Kenias Sehenswürdigkeiten

Maasai in Kenia

Kenia Sehenswürdigkeiten

Kenia ist ein Land, welches in Ostafrika zu finden ist und zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten hat.. Was macht Kenia so besonders? An der Küste des Indischen Ozeans verläuft das Land Kenia. Die Hauptstadt Kenias heißt Nairobi. Nairobi zählt zu einem wesentlichen Startpunkt für viele Safaris in das Naturschutzgebiet Maasai Mara und in den Amboseli-Nationalpark. Das Landschaftsbild ist geprägt von Seengebieten, Savannen und dem spektakulären großen afrikanischen Grabenbruch, sowie bergigen Hochland.

Zu der einheimischen Tierwelt von Kenia zählen unter anderem Elefanten, Löwen und Nashörner. Die Verständigung verläuft über die Amtssprachen Englisch und Swahili. Das traumhafte Land kann mit vielen schönen Sehenswürdigkeiten punkten. Daher zählt das Land Kenia unter anderem auch zu einem der beliebtesten Reiseziele für Urlauber.

Kenias Traumstrände

Auch Traumhafte Strände hat Kenia zu bieten

Auch die traumhaften Strände von Kenia sind beliebte Ausflugsziele. Hierzu zählen besonders:

  • Der Biani Beach, welcher ca. 25 KM lang ist und punktet mit einem sanften Sandstrand.
  • Der Nyali Beach, welche besonders zum Sonnenbaden, schwimmen und schnorcheln einlädt
  • Der Watamu Beach, welcher südlich von Malindi gelegen ist, punktet besonders mit glasklarem Wasser.
  • Tiwi Beach, welcher nicht für die touristische Erschließung geeignet ist und Ihnen dadurch mehr Ruhe und Entspannung bietet.

  • Malindi Beach, dessen Spalten im Riff ideale Bedingungen zum Surfen bieten. Der Malindi Beach ist auch eine gute Wahl zum Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Kenia

Marafa Hell's Kitchen Kenia

Eine weitere Sehenswürdigkeit Kenias ist das Giraffe Centre, welches übersetzt Giraffen Center heißt. Es befindet sich ca. 20 KM vom Zentrum Nairobi in der Stadt Lang´ata. Das Center wurde gegründet, um eine gefährdete Giraffenart zu schützen, welche nur im ostafrikanischem Grasland zu finden ist.

Das David Sheldrick Wildlife Trust ist eine Organisation in Nairobi, welche sich um verwaiste Tiere, insbesondere Elefanten kümmert.

Der Haller Park ist ebenfalls ein Naturpark, welcher in Bamburi, Mombasa an der kenianischen Küste zu finden ist. Er wurde von einem Steinbruch-Ödland in ein ökologisches Gebiet für eine Vielzahl an Pflanzen und Tieren umgewandelt und dient als zusätzlich als Erholungsort für Touristen und Einheimische.

Die Marafa Hells Kitchen ist eine atemberaubende Schlucht und bietet besonders bei Sonnenuntergängen eine traumhafte Landschaft mit tollem Ausblick.

Die Old Town ist eine alte Stadt an der Südostküste der Insel Mombasa. Sie erstreckt sich über 72 Hektar und lässt die Gedanken an alte Zeiten aufleben.

Der Karura Forest ist ein schöner Wald von Kenias Hauptstadt Nairobi. Den Stadtwald gibt es offiziell seit 1932.

Juma la Mtwana, die Ruinenstadt im Kilifi County. Sie ist ca. 15 km nördlich von Mombasa gelegen und bietet ein Grabmal, vier Moscheen und vier Häuser. 1972 fand der Archäologe James Kirkman bei Ausgrabungen die Ruinenstadt.

Ein weiterer Park ist der Kisumu Impala Sanctuary, welcher 1992 eröffnet wurde. Er dient als Wildtier- und Safaripark und liegt in der Stadt Kisumu am Ufer des Viktoriasees.

Wie Sie sehen lohnt es sich definitiv das Land Kenia zu besuchen. Die Vielzahl an Touristenattraktionen spricht für sich.

Kenia von oben sehen

© 2022 kenia-urlaub.net • All Rights Reserved